Google+ Followers

Montag, 18. September 2017

Sei´s Fiction oder ist es Tagespolitik ?

Ähnlichkeiten mit noch lebenden Untoten oder den üblichen Verdächtigen, die eigentlich längst verhaftet sein sollten - wären vermutlich weder zufällig, noch absichtlich unbeabsichtigt.

"Mein kleiner grüner Freund"



Hinweis zu spekulativen Ähnlichkeiten der blanken Wahrheit über imperiale Wunschkoalitionen 2017

Ersetzen Sie den grossen bösen Imperator = Kanzler Palpatine einfach durch eine bekannte kleine dickliche Frau = die mächtigste ihrer Welt. 

Den kleinen grünen Freund würden Sie dann auch gleich wiedererkennen.
Der wird allerdings (im galaktischen Parlamentssaal) nur vordergründig bekämpft.
Er ist halt ein Freund.

In Wahrheit ist der Freund sehr sehr klein
und er soll auch weiter möglichst kleingehalten werden.

Weil er -nicht von, aber für eine "Mehrheit"- vielleicht noch dringend gebraucht wird.

Falls ein rettender gelber Prozent-Engel nicht planmässig als Verbündeter der dunklen Seite der Macht ins Spiel kommen sollte.

Und niemand endgültig rot sehen muss oder gar ein blaues Wunder erleben wird.

Nachdem vom Imperium bereits sehr lange das Blaue im Himmel versprochen worden war.  
Hierzu ein ganz fieser "Faktencheck",
Planet Erde, ein Land, in dem wir gut und gerne leben:
Deutschland geht es gut


HINWEIS
Falls Sie hier "Satire" vermuten, fragen Sie andere, die davon wesentlich mehr verstehen, wie man unter diesem Begriff die Wahrheit verdreht oder erfolgreich Blödsinn produziert.

Also z. B. Leute wie "die Partei", der Böhmerdings, der welke Olli oder der smarte Hetzer, der andauernd nu()r zielgerichtet daneben schiesst...   


Freitag, 15. September 2017

O´zapft is

Es gibt weltweit vermutlich kein besser angelegtes "Bierfest" als das sogenannte

Oktoberfest

Definitionsgemäss "das grösste Volksfest der Welt" und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich auch eins der "grössten organisierten Gemeinschafts-Besäufnisse" auf diesem Party-Planeten.

Das eigentliche Original wird korrekt als die "wiesn" bezeichnet und
findet ab September statt, also eher weniger im Oktober. 

O-fest-Nachahmer in diversen anderen Regionen dieser Welt suchen sich bisweilen individuell passendere Bier-und Festzelt-Termine für sich raus. 

Als echter Markenartikel und Exportschlager der Exportnation Bayern gibt es das Oktoberfest auf eine bestimmte Art und Weise inzwischen sogar alljährlich und ungefähr zeitgleich bei anderen professionellen Veranstaltern wie "Aldi, Lidl, Penny usw. usw.".

Mit Wiesnhähnchen, Schmalzgebackenem und allem anderen Discount-Zubehör, was die Dirndl und Buam hierzulande oder jenseits des Weisswurst-Äquators noch alles so brauchen könnten. Zumindestens zeitweise.


Folgende Behauptung wird an dieser Stelle einfach mal in den Raum gestellt:

Der DEUTSCHE an sich...wird in den meisten (fernen) Regionen der Welt im Regelfall und ziemlich ausschliesslich folgendermassen gesehen:

als

1. NAZI
(ausser als begeisterter Fussball-Anhänger - in dieser Rolle soll der Deutsche, auch gerne mit schwarz-rot-goldener Fahne, inzwischen als "Gast unter Freunden" oder "Freund unter Gästen" betrachtet werden)

2. TOURIST
(diese Pauschale kennt man seit längerem...entweder vom Ballermann...oder ständig falsch angezogen und immer mit Sandalen unterwegs...oder beim ewigen Kampf, wer das Reservierungs-Handtuch als erstes auf der Sonnenliege placieren konnte.
Genaugenommen ist der "Tourist" allerdings ein echt internationaler Weltbürger...lediglich mit kleinen Nuancen aufgrund seiner ursprünglichen Herkunftsnation)

3. PREUSSE
(ungefähr deckungsgleich mit Pkt. 1, weil das Pickelhauben-Land-das Königreich-der Staat Preussen (lat. "Borussia") 1947 vom Allierten Kontrollrat aufgelöst worden war)

UND vor allem als

4. BAYER
(also als typischer Deutscher mit Bier, Lederhose und Sauerkraut...wobei die feinen Unterschiede zwischen Franken, Schwaben und Altbayern genausowenig wahrgenommen werden...wie die Tatsache, dass "Bayern" ursprünglich ein erfolgreiches Überbleibsel aus der Zeit von Napoleon und des Wiener Kongresses darstellt)   


Missverständnisse sind vorprogrammiert.

Vor allem wenn es mit der sogenannten "Leit-Kultur" hapert...oder sollte man anständigerweise besser von einer "Leid-Kultur" sprechen.

Denn das Leiden an sich verbindet ja die "Menschen" universell und leider wohl auch am besten oder ?

Kultur macht sich allerdings zu einem nicht unbedeutenden Teil an der SPRACHE fest.
Von einer SPRACH-KULTUR zu sprechen wäre vermutlich zielführend.

Leider endet diese Kultur (vielleicht nicht nur in bayerischen Biergärten ?...) bisweilen schneller als man glaubt.

Weitere Missverständnisse sind vorprogrammiert...oder sind es doch eher nur VORURTEILE ?

Deren Nachteile einige vermeintliche Vorteile ad absurdum führen ?

So Freunderl - jetzt guckst Du Dir dieses Video und die darauffolgenden mal an.

Und DANN...lernst Du am besten ein wenig DEUTSCH.

Sonst verstehst Du bestimmt...nix...und auch die BAYERN schon mal gar nicht.













Abschliessend noch ein (klassischer) Wetterbericht...eine seit Jahrzehnten nicht mehr erreichte Klasse für sich...denn das Klima in Deutschland ist inzwischen ein anderes...



Donnerstag, 14. September 2017

Dieses Video

bitte unbedingt

vor den nächsten Wahlen

ansehen!


Also an dieser Stelle speziell für die Bundestagswahlen 2017 !? 


Die Frage bleibt offen:
WAS GIBT ES BEI DIESEN SZENEN EIGENTLICH ZU LACHEN ???


O.K. - versuchen wir uns wieder einmal der "WAHRHEIT" zu nähern !!!

Also eine grundsätzliche und zeitlose Wahrheit über "POLITIKER"
und deren "Wahrheits-Wahrnehmung".

Hier ein paar schnelle weitere Beispiele:

In Zeiten von allgemeinzugänglichen Video- und Audio-Dokumentationen
hilft der BLICK ZURÜCK.

Denn auch der BLICK NACH VORN ergäbe /später rückblickend) wohl keine anderen Schlussfolgerungen zur Wahrheits-"Liebe" in der Politik.


Man höre den nachfolgenden Akteuren aus DEUTSCHLAND einfach zu und erinnere sich...

... an eine olle Kamelle 1


...und eine olle Kamelle 2




Die nachfolgenden Video-Belege über diverse Verlautbarungen
von Frau Dr. Angela Merkel wären noch sehr ausbaufähig. 
Es gibt reichlich weitere Quellen für "wahre" politische Aussagen im Zusammenhang mit mächtigen "Führungsansprüchen". 

Aber wie ein Dichter schon mal gut zusammenfassen konnte:
"Getret´ner Quark wird breit, nicht stark"














Die WAHRHEIT haben auch einige andere, grosse Gestalter von EUROPA und der Welt bisweilen ganz offen und sehr ARROGANT zur Schau gestellt.




Aber genau sowas wurde vielleicht von allzu vielen Leuten nicht oder nicht ernsthaft im TV verfolgt und entsprechend gewürdigt. 

Sonst hätten einige Politiker in ihrer Karriere vielleicht etwas weniger zu lachen gehabt. 


Freitag, 18. August 2017

Time to say "Goodbye"

Lieber Leser, eins ist mal sicher - irgendwann "verabschieden" wir uns alle - von irgendwas.

Und meistens sehr gründlich oder endgültig.

Ein Naturgesetz - Jeder verabschiedet sich, früher oder später...von seinem Leben.

Von einigen "bisherigen" Leben bzw. Lebensabschnitten verabschiedet man sich üblicherweise zeitlebens noch viel früher und schneller.

Geht es nach einigen, offenbar sehr einflussreichen, "Genderisten" oder "Professori..x..en", dann haben "wir" uns z. B. schon längst von der rein biologischen Zwei-Geschlechtlichkeit zu verabschieden gehabt. 

Mir persönlich fehlt momentan der Überblick, um wieviel mehr als ca. 60 neuzeitlicher "Geschlechtsidentitäten" es sich aus wissenschaftlicher Sicht jetzt handeln könnte.

Darüber könnte man noch viel zwittern oder twittern, aber EIN einfaches Loch im Boden, wo dann wirklich ALLE in der Hockstellung reinzielen können, löst bestimmt problemlos ganz viele "Probleme". Zwischen sehr unterschiedlichen Identitäten, Kulturen, Weltanschauungen, Meinungen und Sch...Ansichten.  

Länder, Staaten, Regierungen...verabschieden sich bisweilen von sowas wie "Demokratie". 

Also zumeist heimlich, still und leise und damit der Staatsbürge(r)-Steuerzahler-Länger-schon-hier-Lebende nicht so viel davon bemerkt = besonders einige Zeit VOR "Wahlen" - wird dann seeeeehrrr viel über "Demokratie", "soziale Gerechtigkeiten", "Alternativen" bzw. "Alternativlosigkeiten" geschwurbelt. 

Bis dann eine Weile wieder all das unter den Tisch fällt, weil es aktuell Wichtigeres zwecks Ablenkung breitzutreten gibt.


Noch eine weitere Tatsache ist inzwischen "sicher" und an dieser Einschätzung ist unter Garantie nichts mehr "unsicher":

Es gibt keine "LÜGENPRESSE". Es gibt auch keine "LÜCKENPRESSE".

Solche Begriffe sind tatsächlich reiner Popolismus = also einseitig für den A....sch. 
Die (gewünschte) Wirklichkeit ist längst eine ganz andere. Die Wahrheit eben auch.

DIE EINFACHSTE WAHRHEIT.
Einigen Leuten wurde tatsächlich ins Gehirn gesch...en !

Das bereits erwähnte Loch im Boden wurde bei denen nicht sauber getroffen.

Es ist Zeit, den Dingen ins Auge zu sehen und wie weit die "Wissenschaft" + die "Medien" dabei schon gekommen sind - zeigen Veröffentlichungen im August 2017.


Hier reinklicken, lesen und staunen:

Liebling,vergiss nicht Deine Migrationspille!
http://www.achgut.com/artikel/liebling_vergiss_nicht_deine_migrationspille


bzw.

Oxytocinoder Oxymoron


Wer diesen Text für SATIRE, FAKE-NEWS oder eine übliche böse rechte HETZE hält, der sei an eine verlässliche Quelle für die zugrundeliegenden Hintergründe verwiesen:

WESTDEUTSCHER RUNDFUNK (WDR)

 http://www1.wdr.de/wissen/mensch/oxytocin-fremdenfeindlichkeit-100.html


Der beliebte Kuschelsender für jede Art wissenschaftlichen "Quark und Co." beschreibt die wünschenswerten Vorzüge eines linksdrehenden? Kuschelhormons - ganz unverkennbar als zweckmässiges Mittel im offensichtlich dringend erforderlichen
"KAMPF GEGEN RECHTS"

ZITAT
"Oxytocin wird auch zur Stärkung der Mutter-Kind-Bindung verwendet"
ZITAT ENDE

Man könnte den Verdacht hegen - hier geht es in die Zielrichtung einer ganz bestimmten "MUTTER" (der Nation-en) mit einem Physik-Diplom.
Diese Chemie stimmt vermutlich. 

Vor allem im Zusammenhang mit einem positiven sozialen Rollenvorbild des grossen Mitfühlens.
Als das zu lesen war, ging für mich gleich wieder eine Träne auf Reisen. 

Vergleiche hierzu
https://bundeswahrsager.blogspot.de/2016/11/

Ein weiteres ZITAT zu der beschriebenen Art der Chemie-Keule gegen rechts:
"Natürlich sollte nun nicht jeder ein Oxytocin-Spray dabei haben, um möglicherweise rechtsgesinnte Menschen zu mehr Mitgefühl zu bewegen."
ZITAT ENDE

Noch ein ZITAT:
"Es genügt, wenn Menschen zusammenkommen, zusammen tanzen, sich berühren und so weiter.....Und dann tritt auch der Fall ein, dass in Verbindung mit einem positiven sozialen Rollenvorbild Fremdenfeindlichkeit nachlässt."
ZITAT ENDE



Persönliche mitfühlende Anmerkung des Bundeswahrsagers:

FREMDENFEINDLICHKEIT...ganz ohne Hormonspray oder Rollenvorbild...könnte möglicherweise auch von "Fremden" (Ausländern, Flüchtlingen, Flüchtenden, Asylanten, Migranten, Schutzsuchenden, usw., usw.) ausgehen.

Also unter- oder gegeneinander oder sogar gegen Nicht-Fremde = Einheimische, vorzugsweise die irgendwie "rechtsgesinnten", die "Ungläubigen", zufällige Anwesende auf Weihnachtsmärkten, Strassen, Musik-Konzerten oder Volksfesten mit und ohne eine Armlänge Abstand. Aber bisweilen mit Messern, Macheten, Äxten, Bleibeschleunigern oder grösseren beweglichen Metallgegenständen auf Rädern. 

An einigen Schauplätzen des Zusammenkommens und so weiter...wird bisweilen mehr "Pfeffer-Spray" und weniger "Oxytocin-Spray" eingesetzt.


NACHTRAG


Ein grosser „Visionär“ namens „Loriot“ hatte eine Art VOLKSDROGE bereits 1969 zum Thema gemacht. Wie witzig und unrealistisch das früher doch alles war.

Damals reine science fiction ?
Heute schon Wirklichkeit ??
In der Zukunft verboten, über sowas „negativ“ zu berichten ???

Interessanterweise, bzw. irgendwie mer...(...kel?)würdig aufschlussreich – wurde das auf verschiedenen Webseiten verlinkte YouTube-Video über die VOLKSDROGE vor kurzer Zeit GELÖSCHT und ist nicht mehr verfügbar.

Die meisten -privaten- Verlinker haben das offensichtlich selber noch nicht bemerkt.

Dieser hier hatte es bemerkt

LORIOT- "Die Volksdroge" - (REUPLOAD 2017)


und er gibt auch eine Erklärung dazu, dass es auf Betreiben der Kinder (Rechteninhaber?) von „Loriot“ alias Vicco von Bülow erfolgt sein soll.

Wobei sich nebenher die Frage stellt – WARUM ist ausgerechnet dieser loriot´sche Sketch auf YouTube „aus Urheberrechtsgründen“ verschwunden – viele andere („politisch“ harmlosere?) wiederum nicht ?

Man darf ja wohl noch „fragen“ ?

Oder ist in der heutigen Zeit Fragen-stellen u. U. bereits „hate-speech“, „rechtspopulistisch“, eindeutiges Kennzeichen von einem „ja, aber-Na..sowas“ oder wirkt es hierzulande gar schon „undemokratisch“ ???


Eine der nächsten Fragen in diesem Zusammenhang wäre...vielleicht....wie lange noch ?




Montag, 5. Dezember 2016

Zur Hölle damit
Eine Ware Geschichte…
erstmals veröffentlicht 2012 bei meiner privaten Literatur...überarbeitet 2016


Irgendwann hatte es auch mich erwischt, der alte Körper versagte und in Folge kam ich in den Himmel.
Es war zunächst so ungefähr, wie ich mir das immer vorgestellt hatte. 
Natürlich keine 72 Jungfrauen für jeden, aber so eine Art All-inclusive mit Vollpension.
Auffallend war nur, dass am Eingang das Schild schon etwas verwittert war und schief hing. In den Gängen und Fluren war nicht besonders viel los.
Ich kannte niemand von den Leuten, die da rumliefen.
Das Schwimmbad war geschlossen, im Fitnessraum lagen ein paar verrostete Hanteln herum. Irgendwo hing ein vergilbtes Bild mit Bizeps von Mr.Arnold Schwarzenegger drauf. Daneben ein alter Tennisschläger von Boris Becker. 
Der diskrete Charme der 80er wehte durch das Gebäude.
Der Typ am Empfang – ich weiss nicht, ob der Portier wirklich „Petrus“ hiess oder jemand anderes da rumsass – der war ein bisschen schlecht gelaunt.
Der Rest war auch so eine Sache – zum Frühstück gab es jeden Morgen nur kalten Kaffee und so eine Art Haferschleim. Ab und zu ein paar kalte Bohnen mit fettigen Würstchen. Vermutlich für die Engländer.
Nach einer Woche hatte ich mir überlegt, mal einen Ausflug in die Hölle zu wagen.
Das war voll interessant.
Ich kam da mitten rein in eine Art Vergnügungspalast und unmittelbar in eine Riesenparty mit Sekt, Drops und Rosenkohl (= Wein, Weib und Gesang).
Die Stimmung war ausgelassen, Essen und Trinken vom Feinsten und ich traf gleich andauernd gute alte Bekannte und dazu noch viele Prominente, die es bereits zu ihren Lebzeiten drauf hatten, wie man eine professionelle Sause veranstaltet. 
Ich staunte, wieviele nette Mädels überall rumliefen. Es gab viel Spass, auch wenn man im früheren Leben nicht grad Herausgeber des Playboy gewesen war oder eine Backstage-Karte für das Geheimnis von Victoria sein Eigen nennen konnte.
Alle waren total zufrieden und wirklich jeder wurde bestens bedient.
Als ich dann am nächsten Tag wieder alleine in der Kantine im Himmel sass, wo mittags die Fliegen über dem Suppentopf herumschwirrten, hab ich mir überlegt, ich gehe jetzt mal zu einem Beamten, der hier was zu sagen hat und stell dem eine Frage.
Als ich nach langem Suchen in schlecht beleuchteten Fluren endlich den lieben Gott in seinem Büro gefunden hatte, guckte der ein bisschen missmutig, als ausgerechnet ICH zur Tür reinkam.
Aha, der ... schon wieder !“
Ich antwortete: „Meister, gestern bin ich, mehr durch Zufall, mal einen Tag in der Hölle gelandet. Da geht die Post aber echt ab. Ich wollte nur anmerken, im Himmel sollte der Laden eigentlich ein bisschen besser laufen als in der Hölle, oder ?
Wie ist das – könnt Ihr wenigstens nicht mal zu Mittag was Vernünftiges kochen ?“
Sagt der liebe Gott zu mir:
Lohnt sich doch nicht – für die paar Leute hier !“ 

Freitag, 2. Dezember 2016

Die Wahrheit
über Freunde, Gesichter und Bücher 2016-451
An alle Leser und Schreiber,
denen (noch) nicht klar ist, dass (schon wieder) Bücher brennen...


Es ist gefährlich, sich allzuweit aus dem Fenster heraus zu lehnen

Möglicherweise kann man zwar etwas weiter schauen als andere und besser erkennen, was draussen wirklich vor sich geht. Ob es bereits irgendwo lichterloh brennt.

Allerdings besteht die Gefahr, dass man dabei das Gleichgewicht verliert und ein paar Stockwerke nach unten fällt.

Umso bedenklicher, wenn alle anderen Gesichter und die vielen Freunde, die aus ihrem Fenster heraus gucken, nur ihren eigenen Blickwinkel haben.

Den Sturz bemerken sie möglicherweise gar nicht.

Keiner hilft, denn kaum jemand hatte es in Wahrheit kommen sehen (wollen).

Und falls DU bei Deinem Sturz aus dem Fenster noch laut „FEUER !“ gerufen haben solltest...oder „HILFE !“...

...Bitte nicht vergessen... bei Alarmrufen kommt nicht unbedingt ein Freund und Helfer, der einen Brand wirklich löschen will.

Es scheint viel wichtiger zu sein, Kommentare in einem „Gesichtsbuch“ zu löschen.

Die wahren Brandstifter zeigen damit ihr wahres Gesicht.

Die offiziellen Brandbekämpfer werden bei allzu lauten Hilferufen mit grosser Sicherheit vorrangig zur Bekämpfung der öffentlichen Ruhestörung tätig.

Eine helfende Hand findet man, auch in diesen Fällen, in erster Linie am Ende des eigenen Armes.

Die Hand, die den „Löschknopf“ für das Schliessen eines Buches drückt.

Zur eigenen Gesichtswahrung und zum Aufschlagen eines anderen Kapitels.


Dienstag, 29. November 2016

Taschentücher bereithalten !
Herzerweichend zum Tränen

Heute schon geweint ?

Männer weinen nicht !

Frauen aber auch !

Und jetzt bloss nicht "gendern" bei solch ernsten Themen.


Ach was - wer an (s)eine "Mutti" denkt,
der macht bei den Tränendrüsen schon mal eine Ausnahme.

Vor allem wenn er es mit richtigen Über-Müttern zu tun bekommt,
man denke z. B. an die Mutter der Drachen



oder -irgendwie noch schlimmer-...die
Bundesmutti



Oder googeln Sie einfach mal unter dem Suchbegriff "Mutter Merkel Hilf"

screenshot
Quelle
https://www.google.de/search?q=mutter+merkel+hilf&espv=2&biw=1680&bih=920&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjos9-3_c3QAhVBaxQKHd7tCAkQsAQIGg


Bei diversen Bildern können einem sofort un-frei-willig die Tränen kommen !


Hunderte Flüchtlinge rufen nach Merkel




Manchmal funktioniert es nicht ganz ohne Tränen-Gas - wie man hier sieht und zwar unter dem hilfreichen Titel

Merkel, wo bist du Merkel, hilf uns!



Rufen Sie nach Mutti, dann werden Sie geholfen.

Relativ kurze Zeit später wurde dieser Personenkreis von der Mutti des Herzens allerdings recht herzlich auf ganz andere Lösungen - in anderen Ländern - hingewiesen:

"Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten und Aufenthaltsmöglichkeiten in Griechenland."
Zitat aus "Spiegel-online", 11.03.2016

Aber wer möchte schon zugeben, dass man sich selber morgens besser nicht mehr in irgendeinem Spiegel anschaut ?



Am 29.11.2016 gab das Druckinstrument Nr. 1 = die Presse
dann einen Bericht über eine "Regionalkonferenz" zur Kenntnis.

Dort tauchten u. a. folgende Sätze auf...

"Merkel erlebt ungemütlichen Abend an der Basis"
und
"Tränen der Aufregung"


Bitte bei Google den Suchbegriff eingeben
"Afghanischer Junge will Merkels Hand berühren"

Dort findet man bei all dem grossen DRUCK, unter dem die verehrte "Mutter der Nation" ständig steht = also bei der allgemeinen PRESSE-Arbeit der Regierenden...

...auch Videos über eine (PR)Aktion, angesichts der man wirklich nur noch eins kann, nämlich
ROTZ und WASSER heulen


Zum kleinen Trost...und zum Weiterheulen, je nach Geschmäckle...

...hier das klassische Video, wo es für einen kleinen Jungen HERZERWEICHEND
wirklich um die "Mama" geht