Google+ Followers

Freitag, 14. Dezember 2012

Lord Helmchen ist wieder da...
USA: "Star Wars Todesstern" Petition erfolgreich
Vor kurzem hatte ein US-Bürger auf der Seite des Weißen Hauses in den USA den Vorschlag gemacht, den Todesstern aus "Star Wars" zur Abschreckung und als Jobmotor nachzubauen. 

Die Petition war ein voller Erfolg. Verschiedene Medien berichteten davon, so dass bis heute über 26.000 Menschen ihre Stimme für einen solchen Bau abgaben. 


Quelle
http://www.ShortNews.de

HIER WEITERLESEN
http://www.shortnews.de/id/999540/usa-star-wars-todesstern-petition-erfolgreich


Dazu schrieb ein user, aufgrund von Veröffentlichungen an anderer Stelle:
Für den “Todesstern” werden in etwa 1,08 mal 10 hoch 15 Tonnen Stahl gebraucht, eine Eins mit fünfzehn Nullen. (Die Jahresproduktion von Stahl beträgt gerade mal 1,3 Mrd. Tonnen
Nur der Stahl hätte nach aktuellen Marktpreisen einen Wert von 852,000,000,000,000,000 US-Dollar, was circa 13.000 Mal mehr ist, als das gemeinsame Bruttoinlandsprodukt aller Länder der Erde. Auch müssten alle Firmen die Stahl herstellen ganze 833315 Jahre lang nonstop produzieren


Kommentar des Bundeswahrsagers:
Am besten Firma Disney baut den US-Todesstern für die nächsten geplanten Star Wars-Filme gleich mit. Statt Stahl nimmt man eventuell Lego-Steinchen. Irgendeine Lösung muss es doch geben für dieses sinnreiche Vorhaben.

Ich bin dann mal wieder raus aus diesem Holodeck hier.
Computer - Programm beenden !


NACHTRAG - MADE IN GERMANY
Hier lesen, was "Der Postillion" zu diesem Thema Seriöses zu berichten hat
http://www.der-postillon.com/2012/12/imperium-will-todesstern-aus-deutscher.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen