Google+ Followers

Samstag, 6. Juli 2013

Unbekannte Wahrheit

Eine weitestgehend unbekannte Wahrheit in Deutschland
wird durch eine kleine dpa-Meldung vom 06.07.2013 enthüllt:
Erst ab Montag arbeiten Deutsche für sich selbst

Berlin (dpa) - Erst von diesem Montag an arbeiten die Bundesbürger nach einer neuen Studie für dieses Jahr in die eigene Tasche. Nach Zahlen des Steuerzahlerbundes ging - rein rechnerisch - die bisherige Arbeitsleistung des Jahres 2013 komplett für Steuern und Sozialabgaben drauf. 
Demnach bleibt erst vom 8. Juli an von Lohn und Gehalt etwas übrig
Durchschnittlich muss jeder Bundesbürger nach den Berechnungen 51,6 Prozent seines Verdienstes abführen.
http://www.gmx.net/themen/nachrichten/newsticker/54ah9oe-steuerzahlerbund-montag-deutsche


Ups - "durchschnittlich" klingt gut, denn die nächsten Wahrheiten dürften bei etwas genauerem Hinschauen die folgenden sein:

1. Da gibt es ein paar Leute in Deutschland, die gehören irgendwie niemals dem "Durchschnitt" an - vor allem, wenn man sich deren "überdurchschnittliche" Erhöhungen ihrer Bezüge oder Preise anguckt...
und
2. sind in der Berechnung des Steuerzahlerbundes sicherlich noch nicht mal alle Abgaben und Belastungen aufgeführt, die man typischerweise NICHT als Steuern bezeichnet - aber im Prinzip irgendwie dasselbe sind...


Vergleichsweise haben die alten Kaiser und Könige "ihrem" Volk vermutlich deutlich mehr übriggelassen, aber da "wir" ja das Volk sind, kann es in einer glänzend organisierten Demokratie = Herrschaft des Volkes, nicht angeraten sein zu behaupten, das Ganze wäre eine üble Abzocke.

Weil "wir" schliesslich alles in die eigene Tasche zahlen...und das auch so "gewählt" haben...und es immer wieder tun.

Bliebe nur die Frage zu klären, mit welchem "Recht" die Tasche immer wieder so schön geplündert wird und von wem eigentlich ?

Mit solchen Fragestellungen befasst sich das normale Volk vermutlich genauso intensiv wie mit dem Lesen dieser Zeilen hier
= nämlich weitestgehend GAR NICHT.

Informieren - nachdenken - schlussfolgern - weitestgehend nicht opportun.
Gewissermassen un-demokratisch !

Damit dieses Bildungsprinzip weiterhin so schön funktioniert, kann man sich vergleichsweise die "meistgelesenen Artikel" des Tages auf dem online-Portal anschauen, von dem die o. g. Information stammt:

BVB holt Götze-Nachfolger

war knapp vor der Meldung

Das ist die neue Tennis-Queen
aber die Queen hatte dann das Finale leider versemmelt - gewissermassen Wimbledon-Fehlmeldung also


Hier noch eine Auswahl weiterer sehr wichtiger Nachrichten dieses Tages:

F1: Vettel fährt Fabelrunde

Geiss-Nobel-Villa für Millionen verkauft

BH? Nein, danke! Sharon Stone liebt es luftig

Die heißesten Bikini-Szenen der Filmgeschichte

Topmodel-Siegerin kontert Moppel-Kritik

Frank Elstner spricht Markus Lanz Mut zu

Eva Longoria liebt einen Geschäftsmann

Kondome für Prinz Willian und Kate

und dann noch die vielleicht wichtigste Meldung des Tages, die ich um ein Haar gleich begeistert auf meine Facebook-Seite gepostet oder sie getwittert hätte - wenn mir nicht gerade die Hutschnur geplatzt wäre

Jenny Elvers-Elbertzhagen feierte Party-Comeback

...

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen