Google+ Followers

Montag, 5. Dezember 2016

Zur Hölle damit
Eine Ware Geschichte…
erstmals veröffentlicht 2012 bei meiner privaten Literatur...überarbeitet 2016


Irgendwann hatte es auch mich erwischt, der alte Körper versagte und in Folge kam ich in den Himmel.
Es war zunächst so ungefähr, wie ich mir das immer vorgestellt hatte. 
Natürlich keine 72 Jungfrauen für jeden, aber so eine Art All-inclusive mit Vollpension.
Auffallend war nur, dass am Eingang das Schild schon etwas verwittert war und schief hing. In den Gängen und Fluren war nicht besonders viel los.
Ich kannte niemand von den Leuten, die da rumliefen.
Das Schwimmbad war geschlossen, im Fitnessraum lagen ein paar verrostete Hanteln herum. Irgendwo hing ein vergilbtes Bild mit Bizeps von Mr.Arnold Schwarzenegger drauf. Daneben ein alter Tennisschläger von Boris Becker. 
Der diskrete Charme der 80er wehte durch das Gebäude.
Der Typ am Empfang – ich weiss nicht, ob der Portier wirklich „Petrus“ hiess oder jemand anderes da rumsass – der war ein bisschen schlecht gelaunt.
Der Rest war auch so eine Sache – zum Frühstück gab es jeden Morgen nur kalten Kaffee und so eine Art Haferschleim. Ab und zu ein paar kalte Bohnen mit fettigen Würstchen. Vermutlich für die Engländer.
Nach einer Woche hatte ich mir überlegt, mal einen Ausflug in die Hölle zu wagen.
Das war voll interessant.
Ich kam da mitten rein in eine Art Vergnügungspalast und unmittelbar in eine Riesenparty mit Sekt, Drops und Rosenkohl (= Wein, Weib und Gesang).
Die Stimmung war ausgelassen, Essen und Trinken vom Feinsten und ich traf gleich andauernd gute alte Bekannte und dazu noch viele Prominente, die es bereits zu ihren Lebzeiten drauf hatten, wie man eine professionelle Sause veranstaltet. 
Ich staunte, wieviele nette Mädels überall rumliefen. Es gab viel Spass, auch wenn man im früheren Leben nicht grad Herausgeber des Playboy gewesen war oder eine Backstage-Karte für das Geheimnis von Victoria sein Eigen nennen konnte.
Alle waren total zufrieden und wirklich jeder wurde bestens bedient.
Als ich dann am nächsten Tag wieder alleine in der Kantine im Himmel sass, wo mittags die Fliegen über dem Suppentopf herumschwirrten, hab ich mir überlegt, ich gehe jetzt mal zu einem Beamten, der hier was zu sagen hat und stell dem eine Frage.
Als ich nach langem Suchen in schlecht beleuchteten Fluren endlich den lieben Gott in seinem Büro gefunden hatte, guckte der ein bisschen missmutig, als ausgerechnet ICH zur Tür reinkam.
Aha, der ... schon wieder !“
Ich antwortete: „Meister, gestern bin ich, mehr durch Zufall, mal einen Tag in der Hölle gelandet. Da geht die Post aber echt ab. Ich wollte nur anmerken, im Himmel sollte der Laden eigentlich ein bisschen besser laufen als in der Hölle, oder ?
Wie ist das – könnt Ihr wenigstens nicht mal zu Mittag was Vernünftiges kochen ?“
Sagt der liebe Gott zu mir:
Lohnt sich doch nicht – für die paar Leute hier !“ 

Freitag, 2. Dezember 2016

Die Wahrheit
über Freunde, Gesichter und Bücher 2016-451
An alle Leser und Schreiber,
denen (noch) nicht klar ist, dass (schon wieder) Bücher brennen...


Es ist gefährlich, sich allzuweit aus dem Fenster heraus zu lehnen

Möglicherweise kann man zwar etwas weiter schauen als andere und besser erkennen, was draussen wirklich vor sich geht. Ob es bereits irgendwo lichterloh brennt.

Allerdings besteht die Gefahr, dass man dabei das Gleichgewicht verliert und ein paar Stockwerke nach unten fällt.

Umso bedenklicher, wenn alle anderen Gesichter und die vielen Freunde, die aus ihrem Fenster heraus gucken, nur ihren eigenen Blickwinkel haben.

Den Sturz bemerken sie möglicherweise gar nicht.

Keiner hilft, denn kaum jemand hatte es in Wahrheit kommen sehen (wollen).

Und falls DU bei Deinem Sturz aus dem Fenster noch laut „FEUER !“ gerufen haben solltest...oder „HILFE !“...

...Bitte nicht vergessen... bei Alarmrufen kommt nicht unbedingt ein Freund und Helfer, der einen Brand wirklich löschen will.

Es scheint viel wichtiger zu sein, Kommentare in einem „Gesichtsbuch“ zu löschen.

Die wahren Brandstifter zeigen damit ihr wahres Gesicht.

Die offiziellen Brandbekämpfer werden bei allzu lauten Hilferufen mit grosser Sicherheit vorrangig zur Bekämpfung der öffentlichen Ruhestörung tätig.

Eine helfende Hand findet man, auch in diesen Fällen, in erster Linie am Ende des eigenen Armes.

Die Hand, die den „Löschknopf“ für das Schliessen eines Buches drückt.

Zur eigenen Gesichtswahrung und zum Aufschlagen eines anderen Kapitels.


Dienstag, 29. November 2016

Taschentücher bereithalten !
Herzerweichend zum Tränen

Heute schon geweint ?

Männer weinen nicht !

Frauen aber auch !

Und jetzt bloss nicht "gendern" bei solch ernsten Themen.


Ach was - wer an (s)eine "Mutti" denkt,
der macht bei den Tränendrüsen schon mal eine Ausnahme.

Vor allem wenn er es mit richtigen Über-Müttern zu tun bekommt,
man denke z. B. an die Mutter der Drachen



oder -irgendwie noch schlimmer-...die
Bundesmutti



Oder googeln Sie einfach mal unter dem Suchbegriff "Mutter Merkel Hilf"

screenshot
Quelle
https://www.google.de/search?q=mutter+merkel+hilf&espv=2&biw=1680&bih=920&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjos9-3_c3QAhVBaxQKHd7tCAkQsAQIGg


Bei diversen Bildern können einem sofort un-frei-willig die Tränen kommen !


Hunderte Flüchtlinge rufen nach Merkel




Manchmal funktioniert es nicht ganz ohne Tränen-Gas - wie man hier sieht und zwar unter dem hilfreichen Titel

Merkel, wo bist du Merkel, hilf uns!



Rufen Sie nach Mutti, dann werden Sie geholfen.

Relativ kurze Zeit später wurde dieser Personenkreis von der Mutti des Herzens allerdings recht herzlich auf ganz andere Lösungen - in anderen Ländern - hingewiesen:

"Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten und Aufenthaltsmöglichkeiten in Griechenland."
Zitat aus "Spiegel-online", 11.03.2016

Aber wer möchte schon zugeben, dass man sich selber morgens besser nicht mehr in irgendeinem Spiegel anschaut ?



Am 29.11.2016 gab das Druckinstrument Nr. 1 = die Presse
dann einen Bericht über eine "Regionalkonferenz" zur Kenntnis.

Dort tauchten u. a. folgende Sätze auf...

"Merkel erlebt ungemütlichen Abend an der Basis"
und
"Tränen der Aufregung"


Bitte bei Google den Suchbegriff eingeben
"Afghanischer Junge will Merkels Hand berühren"

Dort findet man bei all dem grossen DRUCK, unter dem die verehrte "Mutter der Nation" ständig steht = also bei der allgemeinen PRESSE-Arbeit der Regierenden...

...auch Videos über eine (PR)Aktion, angesichts der man wirklich nur noch eins kann, nämlich
ROTZ und WASSER heulen


Zum kleinen Trost...und zum Weiterheulen, je nach Geschmäckle...

...hier das klassische Video, wo es für einen kleinen Jungen HERZERWEICHEND
wirklich um die "Mama" geht



Dienstag, 5. Juli 2016

Der Bundeswahrsager mal rein "privat"...
ACHTUNG, das hier ist ein HASSPOSTING
und wer "Satire" vermutet, der darf sie gleich weiter posten, retweeten, uswusf.


Gleich zum Mitschreiben, z. B. für den Maas-Regelvollzug der Kommentarüberwachung und das Wahrheitsministerium der Liebe, sowie alle anderen bürgernahen Stellen in Germerkelanien, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, auf jeder Datenautobahn ausschliesslich linke Touren zu genehmigen.

Rechts-Sicherheit oder tatsächlich für Sicherheit vor Recht(s) ?

MEINE MEINUNG
ICH...HASSE...
un-dis-a-soziale Machenschaften und -Netzwerke ! 

Vor allen hasse ich aber die damit verbundene ZEITVERSCHWENDUNG und die DUMMHEIT bzw. GEZIELTE SELBSTVERBLÖDUNG, die inzwischen zu einer KOMMUNIKATION hochstilisiert worden ist.

Diese "Kommunikatzion" hat mit (sinnvoller) "Verständigung" (untereinander) mindestens soviel zu tun wie eine "Katzenberger" mit einer "Katze" und-oder mit "Bergen".

Miau, helau, alaaf und diridiridudeljöh !

Rein privat erreichte mich heute morgen (mal wieder) eine neue wichtige e-mail-Mitteilung des Kommunikatzen-Sozial-Netzwerks TWITTER.

Zu gut DEUTSCH - ein kleines Vögelchen wollte mir was zwitschern.

Einer meiner (ex) "follower" hatte folgende Erkenntnis weitergepiepst, bzw. retweetet:

"Ich habe mein Leben jetzt sehr lange reflektiert und bin zum Ergebnis gekommen, dass ich Drogen nehmen sollte"

Ooooooohhhhh jaaaaaaaaa !

Ein ganz kleines Vögelchen wollte mir unbedingt was zwitschern.
Irgendwie war´s aber mehr sowas wie - auf die Windschutzscheibe käckeln. 

DIE WAHRHEIT?
Vermutlich haben Du Dödel und Dein "retweeter" schon längst (zuviel) Drogen genommen.

Möglicherweise schon seit Jahren unwissentlich schön dosiert vermischt mit dem Trinkwasser oder den Weisheiten der Lokalpresse-fresse Deiner Heimatstadt.

Aber wenn wir dann schon mal über Ursache und Wirkung etwas genauer nachforschen würden, dann käme in den echt professionell geführten Leitmedien dieses unseres Landes bestimmt zum Schluss Folgendes heraus:

Schuld an allem ist PE...DA und die A.D, 
irgendwie auch rächtzpopulärige Popolitiker in Ö. oder U. Und aktuell natürlich der BREXIT und das Anti-EU-Inselvolk.

Dann hatte ich mir spasseshalber die Twitter-Seite des o. g. followers mal angesehen, meine eigene und noch ein paar andere Dauerzwitscherer.

Die ganzen Mitteilungen der Böhmermänner, Joghurts & Klaas, Klaus-Clevers, Stinkspiegels oder auch von Tee on line, WELT im BILD und Fluid statt Floid (überflüssig), 
- die haben es echt drauf, dass man DROGEN privat bei sich selbst schon gar nicht mehr sinnvoll reinpfeifen kann.

Dazu hetzt und HASST man besser gleich mal was raus.

Zugedröhnt oder zugetextet, also wie auch immer - tweetete ich dann auf meine eigene twitter-Seite Folgendes:

"Twitter macht Spass - zumindestens Löschen-Blockieren-Stummschalten von allem, was weder die Welt wirklich braucht...und ICH schon gar nicht"

Für heute dann...auf Wiese gehen und aufwiederschüss.

Einige Hetzer und Hasser sind bei mir schon mal weg. 
Die habe ich grad abgezwitschert !  

Dienstag, 14. Juni 2016

Alles im grünen Bereich...

Fussball-Europameisterschaft 2016 (der Herren)

Die grüne Landjugend wettert pünktlich zur grossen neuen Sommermärchen-Stimmung im Land gegen den "Party-Patriotismus" und spricht sich zu diesem wichtigen Thema in der online-Hasskommentar-Plattform eines gewissen Herrn Zuckerberg eingehend aus.

Gegen die allzu deutschen und verhassten? Textil-Farben Schwarz-Rot und Gold.

Siehe u. a. hier:
http://www.mopo.de/sport/fussball-em/party-patriotismus--gruene-jugend-poltert-gegen-schwarz-rot-gold-zur-em-24211040

oder auch hier:
http://www.welt.de/politik/article156147946/Gruene-wollen-keine-Deutschland-Flaggen-zur-EM-sehen.html

und beim eigentlichen Original hatte der Bundeswahrsager auch mal gestöbert:

Die Vermutung, dass bei der Sache nicht nur das beliebte Hass- und Hetzportal Marke Zuckerberg, sondern auch noch ein paar "Underbergs" oder ein paar andere süffige Drogen zuviel im Spiel gewesen sein könnten...ist nach gegenwärtigem Kenntnisstand nicht beweiskräftig zu erhärten.

Allerdings waren die grünen Gesichtsbüchler so weitsichtig, dass sie die Konteraktionen von Hasskommentaren passend vorausgesehen zu haben scheinen.

Also die von den üblichen Rechtspopulisten, Rassisten, Nasowas, besorgten Bürgern, und allen anderen "Deutschen", die unzulässigerweise eine andere "Meinung" haben.

In einem weiteren Kommentar wurden sogleich strafrechtliche Konsequenzen angekündigt.
Die Zuckerberg´sche Kommunikationsmaschine, sie lebe hoch.

Der staunende Otto-Normal-Leser wird weiter bereichert, vor allem Juristen werden hierzulande niemals arbeitslos.

Das mit der (schwarz-rot-goldenen) "FAHNE RUNTER" ist hingegen nicht ganz neu.
Als sie ein Herr H. bei einer Talkshow als Deko für seinen Sessel mitbrachte, war sie sofort ein provokantes Politikum par excellence.

Sowas Nationales macht man in diesem Land halt besser nicht.
Ja gut, derzeit noch beim Fussball. Aber mal sehen, wohin die Reise noch geht.

Sogar die deutsche Polizei hat in der Einschätzung "besser weg damit"
schon mal "Flagge gezeigt"



So richtig "Party" geht allerdings selten völlig ohne Fahne.
Bei sowas sind sich die meisten Nationen völlig einig.

Und wer mal gesehen hat, wie bei diversen "Strenggläubigen" der raki und anderes "geistige" Eigentum diskret unter dem Tisch gereicht wird - der ist schon wieder noch etwas schlauer über die eindeutig zweitdeutige Menschheit aller Rassen und Religionen in allen Farben, Formen und Grössen.

Wie weitsichtig sind einige junge Propheten, die nicht nur hinter den Ohren sehr feucht-grün zu sein scheinen und die Farbkombination schwarz-rot-gold vielleicht erstmal historisch aufarbeiten sollten ?

Einfach mal diese Farbenlehre googeln und dann ein wenig nachlesen über das Hambacher Fest oder den Turnvater Jahn und alles andere, was im Geschichtsunterricht schon früher meist nur sachte gestreift worden ist.


Eins ist mal sicher:

Nirgendwo als beim "Fussball" darf man unverdächtig lauthals "DEUTSCHLAND" in Reporter-Mikrophone grölen und (besoffen) die dazugehörige Fahne schwenken.
Besonders natürlich nach einem 2:0 Sieg für "Deutschland".

Obwohl es ja eigentlich nicht "Deutschland" war, was da irgendwo-irgendwie gesiegt hatte, sondern eine Abordnung von jungen Männern in kurzen Hosen, die in EINEM (politisch sehr wichtigen) Sport eine "Nationalmannschaft" bilden.

Gewissermassen ein neuzeitliches Gladiatorenteam, wobei halt nur die Schwerter fehlen und sich die modernen Kampftechniken um einen Ball, Tore und Räume drehen.
Also alles in allem sehr friedlich. Wie Sport nun mal ist oder auch nicht.

Für die sonstigen Ersatzkriege und Nationalismen innerhalb und ausserhalb der Stadien können die, die auf dem Platz im Auftrag ihrer Fahne und ihrer Funktionäre rumballern, selbstverständlich rein gar nichts.  

Da es sich zu einem grossen Teil um Millionäre mit Migrantenhintergrund handelt, sollten sie auch schon bestens integriert sein und sind damit völlig unverdächtig.


ZWEI Überlegungen könnte man der grünen Weltsicht  zu diesem Punkt von "nationalistischen Hass" vielleicht noch entgegenhalten:


ERSTENS
Wenn die deutschen Farben Schwarz-Rot-Gold das "friedliche Feiern" ach doch so stören - dann müssten alle anderen bunten Lappen der weiteren beteiligten Nationen doch auch ein vergleichbarer Störfaktor sein, oder ?


Weg mit dem ganzen Zeug, auch wenn dann erstmal ganze nationale Flaggen- und Souvenirindustrien umstrukturieren müssten und bei offiziellen Stellen baldmöglichst irgendwie passend um- oder neugeflaggt werden sollte.


ZWEITENS
Noch viel besser, weil auch typisch deutscher und mit der einnehmenden grünen Mentalität durchaus vereinbar - wie wäre es statt mit unbeliebten VERBOTEN...mit einer einfachen beliebigen-beliebten Änderung von GESETZEN ?

Zwecks Einnahmen.

Dazu müsste man noch nicht mal irgendeinem Deutschen seine Fahne komplett wegnehmen wollen.

Siehe

Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG)
§ 124 Benutzen von Wappen oder Dienstflaggen


Dieses Gesetz einfach ein bisschen passender und einnehmender formulieren.
Wenn es blitzschnell durch ein nur leicht besetztes Parlament gewunken werden kann, dann macht es nichts, das merkt doch keiner.

Sowas wie hier = uralte Info vom 12.03.2014
Bundestag versteckt Rechnungshof-Akten
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-03/ifg-transparenz-bundesrechnungshof

hat damals doch auch kaum ein Demokrat so richtig bemerkt, oder ?
Antrag (mit Mehrheit !!!!!) angenommen !


ALSO...am besten...

...STEUERN auf die Benutzung der schwarz-rot-goldenen Fahne in allen Versionen und Abwandlungen erheben.

Was ggf. sogleich auch der staatsfinanzierten "deutschen" grünen Jugendarbeit zugute kommen könnte.


Aber dieses bunte (Finanzierungs-)Treiben kritisch zu hinterfragen, wäre heutzutage wohl sehr extrem...

...es wäre sehr wahrscheinlich geradezu populistisch...also rechtspopulistisch...man muss es dann bestimmt sofort mit Hetzern, Rassisten, also letzten Endes mal wieder mit diesem ganzen nazionalen deutschen Pack anderer Meinungen in Verbindung bringen.

Lassen wir das Hinterfragen also lieber erstmal bleiben.

In diesem Sommermärchen lautet das Ende vielleicht nur folgendermassen:

GRÜN war die Hoffnung und wenn sie hierzulande immer noch nicht gestorben ist, dann blüht sie nur noch in Absurdistan.



NACHTRAG

Die nächste grüne Sau, die durch das Dorf Schland getrieben wird, war bereits am 14.06.2016 zu verzeichnen:

Ging es vor ein paar Jahren noch um einen allgemeinverbindlichen "Veggie-Day", dann wird aktuell eine noch weitergehende Forderung zur gegrünten Marktwirtschaft erhoben.

"Billigfleisch soll aus den Supermärkten verschwinden"
http://www.focus.de/finanzen/news/bessere-tierhaltung-gruene-im-vorschriftsfieber-biligfleisch-soll-aus-supermaerkten-verschwinden_id_5630636.html

"Grüne wollen billiges Fleisch verbieten"
https://www.berlinjournal.biz/gruene-wollen-billiges-fleisch-verbieten/


Der Bundeswahrsager sagt folgenden Werbespruch voraus:
"Ab Montag auf alles 50 % Aufpreis. Ausser Tiernahrung" 






Freitag, 10. Juni 2016

Macht der Schäuble den Sarrazin?

Wolfgang Schäuble ist ein kluger und besonnener Mann, der kein falsches Wort äußert - und auch nicht wie Gauland ein nur unbedachtes.
???

Der Bundeswahrsager wahrsagt die Wahrheit
über "hintergründige Taktik"


@undine teschler
Fassen wir doch einfach mal zusammen.

Zu Beginn dieses Artikels war zu lesen:
"Wolfgang Schäuble ist ein kluger und besonnener Mann, der kein falsches Wort äußert..."

Sie führten dazu aus:
"Ich verstehe diese Äußerung Schäubles als hintergründige Taktik, die Politik Merkels zu sabotieren ohne sich selbst zu gefährden."

Ein anderer Leser schrieb dazu:
"Schäuble ist kein kluger Mann, sondern ein treu ergebener Diener seines jeweils aktuellen Herren."

Der Bundeswahrsager darf anregen, sich einige andere "kluge? und besonnene? Vorgehensweisen-Aktivitäten-Meinungen besagten Politikers in der Vergangenheit anzusehen und zu durchdenken.

Dann komme möglicherweise nicht nur ICH auf den Gedanken, dass derzeit vielleicht noch die Gelegenheit besteht, die derzeitigen Krisen halbwegs "demokratisch" zu behandeln.

Beispielsweise zu Zeiten der Nürnberger Rassengesetze wäre "demokratisch" längst nichts mehr zu machen gewesen. Und wie man vermuten darf - die damaligen kruden, unwissenschaftlichen, geradezu krankhaften Vorgaben zu "Rassen"-Theorien kamen NICHT von unten, also dem Pack, dem Pöbel, dem Volk oder wem auch immer.

Wer von solchen Theorien dann direkt sehr wirksam betroffen wurde, der hatte darüber absolut NICHTS mitzubestimmen.

Solches "Heil" und ihre Heilslehren kamen (und kommen immer) von den -ach- so "klugen" Politikern ihrer Zeit.

Und "gefährdet" waren und sind diese Leute allenfalls bei eindeutig welthistorischen Niederlagen.

Ansonsten gehen die höchstens prima in Pension, auf gut bezahlte Vortragsreisen, in ihre Sonderpöstchen und bisweilen tauchen sie in den üblichen Medien fortlaufend als "beliebteste Politiker Deutschlands" auf.

ICH MÖCHTE VON SOLCHEN POLITIKERN NICHT REGIERT WERDEN !

Punkt, Ende, Aus.

So einfach ist das


Mittwoch, 8. Juni 2016

Tag der Zahngesundheit !?

Der Staat zeigt euch seine Zähne, dann sorgen wir halt für Zahnausfall!

Der Bundeswahrsager erklärt hier nicht den kleinen Unterschied zwischen "Kriminellen" und "Verbrechern"...oder was beide manchmal gemeinsam haben...

Heute im Untergrund, morgen in der Regierung - sowas gibt es doch gar nicht.

Die nachfolgenden Statements stammen von einer Webseite, auf die man sich manchmal interessehalber draufklicken kann. Sogar eine einfallsreiche Adressensammlung war dort kürzlich zu finden. Frei und offen so nach dem Motto
"Gemeinnutz geht vor Datensch(m)utz"
 
Anklicken dieser besagten Seite ist bislang wohl nicht verboten, aber auch nicht besonders erhellend über die Denk- und Handlungsmuster ewig Gestriger und Unbelehrbarer, die eigentlich jede echte Revolution andauernd verpassen.

In deren eigenem Himmelreich warten vermutlich nicht besonders viele Jungfrauen, sondern irgendeine Art "Kommune 9-3/4", deren Zauber sich nur dann erschliesst, wenn einer zu irdischen Zeiten auch mal einen erschiesst...oder seinem Staat die Zähne zieht.

Hier ein paar (zwischenzeitlich gelöschte) ZITATE...es ging dabei um die
Solidarität mit Burkhard Garweg, Daniela Klette und Volker Staub
(kann jeder selbst googeln, vergleichsweise wäre über die Volksverdummungshelden Bi(e)ber oder eine frischverheiratete Katze natürlich viel mehr background zu finden als über die genannten Volksbefreiungshelden)

Unterstützt die Kämpfe in Frankreich, Spanien und Griechenland. Am besten gelingt uns dass gemeinsam, in dem wir hier vor Ort die Strukturen der BRD angreifen, schwächen und sie sabotieren
 
Angriff ist die beste "Verteidigung"...meinte der Täter, der sich als das Opfer sah

Dazu kommentierte dann jemand anonym Folgendes:

Sind Menschen, die mit Schnellfeuerwaffen und Panzerfäusten auf Geldtransporter losgehen und fast deren Besatzungen umbringen, die auch nur einfache Werktätige sind, und Kassier*innen in Supermärkten mit vorgehaltener Waffen für den Rest des Lebens traumatisieren, die "Guten"?!
 
Die Antwort des "Realisten" sollte man sich dann auch noch reinziehen  

Hmm, na Probier mal mit nem Strauß Blumen an Kohle zu kommen. Komm mal aus der Hippie Burg raus und sei Realist.
und
Wachmann im Sicherheitsgewerbe haben sich wie Bullen oder Soldaten entschieden im Beruf. Das solch ein Fall mal eintreten kann, ist allen Beteiligten klar, wenn ich das nicht will, werde ich halt Gärtner.

Kassiererinnen sind angewiesen die Kohle raus zu geben, die ist Versichert. Es werden täglich Supermärkte überfallen, das gehört ebenfalls mit zum Berufsbild dazu.


Diese Vorstellung von einem "Berufsbild" oder von der Funktion einer "Versicherung" erinnert sehr stark an eine erfolgreiche "Arbeiterpartei", die es hierzulande mal gab.

Deren massgebliche Vertreter hatten mit "Arbeiten" im klassischen Sinne sehr wenig am Hut, aber an die Kohle vieler Arbeiter sind sie trotzdem gekommen.

Und Schlimmeres passiert, wenn solche Denk- und Handlungsweisungen auch noch "Berufsbilder" ergeben. Bei denen dann kein Zahnarzt mehr so richtig helfen kann.

Und bestimmt auch kein Gehirnchirurg.

In diesen Schalen ist realistisch nichts drin, was der noch hilfreich behandeln könnte...



Islamische Revolution

in deutschen Ministerien

und


Der Bundeswahrsager kommentiert zu diversen Kommentaren:

Man darf zu diesem aufhetzerischen Thema auf die wichtigen Stellungnahmen professioneller Kommentatoren und Kommentäter gespannt sein, wie z. B. der wackere Böhmermannsche oder es kommt dazu noch was vom welken Olli und seinem Knecht Hass.

Vielleicht erreicht den immer wieder staunenden deutschen Wirtschaftsbürger auch noch eine fachliche Einschätzung aus einem lobo-tomisierten Spiegel-Universum besonders analytischer Kolumnisten der demokratischen Sturmgeschütze.

Aber BILD kämpft ja bereits für „UNS“

Die Bilder und Gesichter der (derzeit noch) teilverhüllten Frauen sagen mehr als viele Worte.

Dennoch ein paar ergänzende Worte zur Lage:

„Wehret den Anfängen“
und
„Wenn man dem Teufel den kleinen Finger gibt, dann nimmt er die ganze Hand“

Rein „wirtschaftspolitisch“ hat es eine andere sehr bekannte McPommerin doch schon längst vorgemacht.

Das mit der Hand im A...von einem anderen Mehrheits-Demokraten, bei dem die Frau freundlich verhüllt gefälligst einen Schritt dahinter auftreten darf.

Und zum Thema Gleichstellungsmerkmale vermutet der Bundeswahrsager hier eindeutig die Wahrheit, TransgenderX vielleicht ausgenommen:

Wenn die Männer einer solchen Wirtschaftsdelegation ein wenig „hoffähiger“ abgelichtet worden wären, also vielleicht mit passendem Bart und in landestypischer Tracht des begehrten Wirtschaftspartners – dann sollten die Kritiker besser verstummen.

Es wird sich noch herausstellen, wer hier zukünftig den Klugscheisser machen darf.

Bei jeder Unterwerfung mit vermeintlichen win-win-Perspektiven gilt selbstverständlich:

„Der Klügere gibt nach“  

Donnerstag, 7. April 2016

Eine Muh, eine Mäh und das Ganze eine Schmäh...

...TÄTERÄTÄTÄ

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Juristischer Ärger für Böhmermann wegen Schmähgedicht

06.04.2016, 18:45 Uhr | dpa, t-online.de



Lohnt sich tatsächlich SATIRE über (angebliche) SATIRIKER zu schreiben ?

Der Bundeswahrsager sagt es frei heraus...eigentlich, erstmal und vielleicht...
lohnt sich solche Satire NICHT !

Die wahren HETZER und HASSPREDIGER sind bisweilen identisch mit den Inhabern und Anwärtern grosser Preise. 
Vom Grimme bis zum Noblen Frieden ist offenbar alles dabei. 

Als ZDFchen wirken einige Wortverdrehungskünstler inzwischen sehr eifrig als dienstbeflissene HOFNARREN 

Sie trauen sich manchmal sogar, nebenbei ein paar Witzchen über Ihre Majestät zu machen. 

Was diesen wackeren Böhmermann´schen Gefreiten angeht,
so könnte man es einfach mit dem alten Ringelnatz abhandeln.

Die alten Meister des Wortes waren, sind und bleiben eine völlig andere Klasse.
Eine, in die so mancher moderne Ätzprophet niemals aufsteigen wird.

Also dann noch´n Gedicht, frei nach einem von Ringelnatz:

"
War einmal ein Böhmermann
laberte mit grossem Klang

Publikum noch stundenlang
langweilte sich über Böhmermann
"
     

Mittwoch, 24. Februar 2016


DIREKTE DEMOKRATIE À LA USA

Carsten Maschmeyer oder Margot Käsmann als Kanzlerkandidaten?




Der Bundeswahrsager kommentiert die US-demokratischen Spekulationen
von Dr.Hugo-Müller (Lüdenscheid) Vogg


Und – was wollte uns jetzt ein „gegen-den-Strom-Schwimmer“ mitteilen ?

Eine grosse demokratische Weisheit wie:

„Amerika, Du hast es besser“ ! ?

Nee, lieber doch nicht.

Der Strom riss den Schwimmer fort. Sehr schnell verliessen ihn die Kräfte des Verstandes.

Dann doch lieber Angela Merkel oder Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier oder Ursula von der Leyen. Die wissen wenigstens, wie man Politik schreibt.

Genau – diese und ein paar weitere Parteiprofis wissen ganz genau, wie man hierzulande „Politik“ schreibt und damit auch „Geschichte“.

Die machen ihre Welle immer first-class in ihrem Berliner Luxusliner, da kann kommen, was will.

Nur leider sitzen eine Menge ganz anderer Leute in einem Boot, welches im Strom zu kentern droht.

Viele zunehmend und leichtfertig „entdemokratisierte“ Deutsche und dazu eine weiter steigende Anzahl perspektivlos bleibender Armutszuwanderer bilden eine Schicksalsgemeinschaft.

Die über kurz oder lang komplett baden gehen könnte.


Herr Müller-Lüdenscheid, äh, Vogg – lassen Sie sofort die Ente zu Wasser...





Sonntag, 7. Februar 2016

Es lebe der kleine Unterschied !?


Die oben gezeigte "Grusskarte" erreichte das Bundeswahrsagerbüro im Februar 2016.
Offenbar sind es Fotos aus der aktuellen deutschen Netz- und Hetzpresse.
Oder nur plumpe Verkleidungen im diesjährigen Karneval auf Armlänge ? 

Nach den vorläufigen Recherchen zeigt das Bild oben eine Ver(d)(m)ummungs-Einheit der "ISIS"

Interkontinentale Sicherheitsbeauftragte ISüdosten (...und angrenzende Gebiete)


Bei dem Bild unten soll es sich um einen Maskentrupp der sogenannten "IZEI" handeln

Internes Zensurkommando Europäischer Innenpolitiker (...hier Abteilung Deutschland)


FRAGE (an jeden (deutschen) Klein-, Spiess-, Protest-, Wut- oder Hassbürger...2016...):
Erkennen SIE hier einen Unterschied ?

Antworten Sie bitte nur mit JA oder NEIN


Differenzierungen sind auch in diesem Fall genauso unangebracht, wie Pauschalisierungen
oder Schiessbefehle, die nicht vorher maas-geblich von der jeweiligen staatlichen "PPP" (Privat-, Parteien oder Presse-Justiz) legitimiert und öffentlichkeitswirksam angeordnet worden sind.

Auf diese Grenzüberschreitung sollte man, z. B. als "DWB" (Dummer Wahl-Bürger)
sehr genau achten.

Lediglich als "SS"-Demokrat (Selbsternannter Sozialer Demokrat)
müssen Sie automatisch nichts weiter beachten. 
Denn dann sind sie unmittelbar (schon wieder) "DDR" (Demokrat Der Reinkultur)    


Falls IHRE Antwort also ein (recht(s)verdächtiges...) "Vielleicht" oder gar ein "Ja, aber..." enthält...dann müssen Sie mit Ihrer unverzüglichen Löschung auf allen Sozialhetzwerken rechnen, ggf. mit dem Ausschluss aus der freiheitlich-demoskopischen Grunzordnung,
evtl. mit dem Tod Ihrer freien Meinung, weitere Sascha-Lobo-Tomisierungen in einem linksdrehenden Spiegel-online-Universum...oder Schlimmeres.
  

Mittwoch, 20. Januar 2016

Darf man vom GLAUBEN abfallen, 
wenn STEINE schmeissen
was mit FREIHEIT zu tun haben soll ?


Der Bundeswahrsager informiert über einige schwierige Wahrheiten...
...und bemüht dazu einmal mehr umfangreich das wiki...

Hinweis zu den Nebenwirkungen
Falls SIE hier SATIRE vermuten, dann ist das Ihre persönliche Angelegenheit.
Mit Religion bzw. Verletzung von religiösen "Gefühlen" hat dieser künstlerische Text der Spracherkennung nur sehr wenig zu tun. Allenfalls wird schön geistig, jedoch völlig nüchtern, das Themengebiet von "Spiritualität" bzw. "Spiritismus" gestreift. 

Im Hinblick auf Erklärungsversuche, einen "heiligen Geist" genauer zu definieren,
verweist der Autor dieser Zeilen auf diverse empirische Erkenntnisse, welche
den (zeitlichen) Zusammenhang von "Spiritismus" = Verwendung "geistiger" Getränke,
und "Zeugungen", manchmal auch "Be-Zeugungen" 
(z. B. vor Gerichten oder anlässlich von Volks-Mobs) belegen könnten. 
Falls Sie mehr darüber wissen wollen - nur Mut. Finden Sie es selbst heraus. 


DIE TATSACHEN (so in etwa...)
Der, bisweilen leicht falsch zitierte, Ausspruch
"Wer von Euch ohne Sünde ist,
werfe als erster einen Stein auf sie"
stammt ursprünglich von einem (angeblich) wundertätigen und wandernden Lehrer-Propheten-Messias im Siedlungsraum Palästina. Bekannt als Jesus, alias Sohn Gottes.

Diese erwähnte Ausnahmeerscheinung, bisweilen auch Heiland genannt, soll selbst frei von jeder "Sünde" gewesen sein; er war und ist also nur dem Gemeinwohl verpflichtet.
Sowie den nachfolgenden Predigern in seinem Geiste, deren Darstellungen über historische Ereignisse und wörtliche Zitate jedoch nicht immer einheitlich zu sein scheinen.

Jedenfalls sind diese Prediger heutzutage nicht arm wie eine Kirchenmaus.
Ganz im Gegenteil.
Hierzu ein relativ aktueller Link zum Nachlesen über "ein Milliardenvermögen".
Googeln Sie selber munter weiter.

Welchen sexuellen männlichen Notstand, z. B. in Köln, Casablanca oder im Zusammenhang mit diversen Messdienern und Chorknaben hätte man mit gezieltem Einsatz solch finanzkräftiger Mittel möglicherweise verhindern können ?


JEDOCH
Wie seit dem Wirken von Dagobert Duck
https://de.wikipedia.org/wiki/Dagobert_Duck
und Alan Greenspan
https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Greenspan
hinreichend bekannt sein sollte...Scheinen sollte man nicht unbedingt trauen.

Selbst das gesunde Volksempfinden... äh, Mist, Entschuldigung...der deutsche Volksmund, kennt den Satz: "Der Schein trügt oft" 

Aus diesem Grund wird in den USA, im Zusammenhang mit "Geld" und "Politik", sowie in den wichtigsten Glaubensfragen seit langer Zeit geschrieben: "In Gold we trust"

Das "L" wurde irgendwann sinnvollerweise weggelassen.
Weniger ist oft mehr. Manchmal nur die Hälfte.

Genau das erkennt man an einer wichtigen Hetz- und Prügelmeldung 2016
"62 Superreiche besitzen soviel wie die halbe Welt"

google-Sammlung darüber hier...
...und der Begriff Prügelpresse klingt irgendwie viel cooler und hipster...
als eine böswillig verleumdete und grundehrliche Presse mit dem besser weggelassenen "L" und "ügen" davor.

Wenn SIE inzwischen überall ein quiekendes Geräusch zu hören glauben...das beruht wahrscheinlich nicht auf einem persönlichen Problem mit Ihrem Gehörsinn.

Oink, oink.

Dieses Geräusch ist einfach unvermeidlich, denn alle Sorten Informations-, Leit-, Meinungs- und Erziehungsmedien prügeln jeden Tag immer wieder neue Säue durch´s globale Dorf.

Zur Erkenntnis, dass dabei öfter was "unrein" sein könnte, braucht es wiederum keinerlei "heilige" Schriften. Egal welche.


ERLÄUTERUNGEN
Bisweilen werden Jesus Jedi-Kräfte zugesprochen. 
Gesichert scheint derzeit nur die Erkenntnis, dass er der Stiefsohn eines Bauhandwerkers oder Zimmermanns namens Josef von N. gewesen ist.
Verantwortlich für die Schwangerschaft soll ein heiliger Geist gewesen sein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Josef_von_Nazaret
Praktisch ist J. also offenbar eine Art "Kuckuckskind".
https://de.wikipedia.org/wiki/Kuckuckskind

Die nicht schlüssig erklärbare Schwangerschaft ist in etwa deckungsgleich mit den Angaben der Mutter von Anakin Skywalker, dessen Sohn auch "einfach so" entstanden sein soll.

Der Vater von Jesus, so ist es inzwischen recht eindeutig klarzustellen,
war wiederum NICHT "Darth Vader".
Und auch nicht Han Solo, obwohl dessen Verkörperung namens Harrison Ford, ursprünglich in der Stadt der Engel als Tischler tätig, durchaus einen Zimmermann hätte darstellen und vermutlich auch zeugen können.
https://de.wikipedia.org/wiki/Harrison_Ford


ZURÜCK ZU DEN TATSACHEN (also noch mehr davon...so in etwa...) 
Der Satz, mit der Sünde und dem Stein, ist zu verstehen als Handlungsanweisung zu einer, im damaligen wüsten Umfeld, des öfteren gepflegten und geschlechtsspezifischen Sofortjustiz.

Er fiel im Zusammenhang mit der Ergreifung einer Ehebrecherin auf frischer Tat.

Ein heiliger Tempel diente offenbar als Diskussions- und Gerichtsgebäude
und nein, es war NICHT der Jedi-Tempel und auch noch nicht der Kölner Dom.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jesus_und_die_Ehebrecherin

Ein vergleichbarer Fall für den anderen Teil der genetischen Population jenseits der Frau
 = die unmittelbare Bedrohung mit dem Tod für einen Ehebrecher, also einen Mann - ist seit mehr als 2000 Jahren nicht eindeutig gerichtsverwertbar dokumentiert.

Diese Frauenquote ist möglicherweise nicht im Sinne der Erfinderin.

Ebenso ist es, in diesem Zusammenhang, sehr schwierig nachzuvollziehen, inwieweit und ab wann genau beim Problemfeld "Ehebruch" - diverse "Trans-Identitäten" zur Regelung von Steinigungen eine Rolle gespielt haben sollen.

Also die Klärung der eigentlich ur-alten Frage:
Ob Mann oder Frau, wer weiss das schon so ganz genau ?

Grundsätzlich wäre eine eindeutige Antwort, auch in dem angesprochenen Zusammenhang, wahrscheinlich noch nicht mal besonders relevant.

Denn bereits im biblischen Altertum galt die einfache biologische Grundregel:
Es ist völlig egal, ob ER oder SIE ihn drin hat !  

Alles andere regelt der jeweilige "Gesetzgeber".
Vertrauen Sie also immer und überall den Anweisungen der Regierung und der zuständigen Behörden.

Die hohen juristischen Anforderungen (hierzulande und heutzutage) einer "grösstmöglichen Härte des Rechtsstaats" sind allerdings nicht deckungsgleich mit Prinzipien und Maßstäben, die dazu beigetragen hatten, nah-östliche Kulturen und Religionen in wüsten Regionen zu entwickeln.

Der heutige Maas-Stab, der darüber zu brechen oder zum Erbrechen wäre, verträgt sich nur schwer mit alttestamentarischen Ermächtigungsgesetzen.

Die schlussendlich auf einen gemeinsamen Vorgängeruraltpropheten, Gesetzestafelempfänger und Stabträger namens Mose(s) zurückgehen.

Moses hatte (angeblich) persönliche Anweisungen von GOTT höchstpersönlich erhalten. Mehr von oben herab geht also kaum noch. Noch nicht einmal für die CDU.

Es sei denn, man rechnet mit Angela Merkel oder -im Ernstfall- Chuck Norris hinzu.
Das ändert dann alles.

Gott hatte auf Bitten von Moses (...im Zusammenhang mit einer früheren Flüchtlingskrise...) das Rote Meer geteilt.
Lesen Sie hier neuere wissenschaftliche Erkenntnisse,
Warum Moses nicht das Rote Meer teilte

Einige Zweifel sind also angebracht.

Daran ändert selbst ein Claus Kleber nichts, der seine Wortwahl über
Hasser und Zweifler ganz plötzlich wieder auseinanderdividiert
und die Flucht nach vorn betreibt.

Tränenreich am Sessel klebe(r)n. Willkommen Journalismus in Deutschland.

Flüchten war schon immer alternativlos, besonders bei denen, die Angst davor haben, erwischt zu werden.

Da kann man bestreiten, was man will. Es wird nicht mehr glaubwürdiger.

Vergleichsweise wird viel weniger bestritten, dass das Tote Meer deswegen tot ist, weil Chuck Norris es mit einem roundhouse-Kick blitzschnell erledigt hatte.


WEITERE ERLÄUTERUNGEN
An dieser Stelle käme erneut Harrison´s Solo ins Spiel, alias Indiana Professor Jones.
Obwohl man in dieser Familie eigentlich nur den Hund Indiana nannte.
https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%A4ger_des_verlorenen_Schatzes

RICHTIGSTELLUNG
Dem Jäger des verlorenen Schatzes ging es nicht um Nachforschungen über eine möglicherweise untreue und zu steinigende Ehefrau, wie man das, aufgrund des Titels, vermuten könnte.

Ebenso handelt dieser Film NICHT über einen Innenminister, dem auf seiner persönlichen Hetzjagd über die Jahre alles Mögliche verloren gegangen ist.
Die Übersicht, die Glaubwürdigkeit, kurz nach Jahreswechsel einer seiner Polizeipräsidenten und vor allem der Anstand, endlich selber mal ins Exil zu gehen.


NOCHMAL ZURÜCK ZU DEN TATSACHEN (also noch viel mehr davon...so in etwa...) 
Es ging schon damals um eine ganz grosse Kiste, hinter der sehr viele Nazis hinterhergejagt sind.
(neusprachlich korrekt übersetzt heisst das Ja-aber-Nazis, bisweilen auch pauschal Pegidisten, Wutbürger, Brandstifter oder bürgerliche Rassisten genannt...)

In der besagen Kiste war zum Schluss nur relativ wertloses Zeugs zu finden.
In der Hauptsache Staub und Steine, Überreste der legendären göttlichen Gesetzestafeln, die Altvater Moses überreicht worden waren.

Also für viele Weltreligionen die Grundlage für den Prozess einer Steinigung - auch ganz ohne Prozess und unter Missachtung aller (europäischen) "Werte" und "Leitkulturen".

Der Rest in dem Film war zum Schluss ein Riesen-Feuerwerk, ungefähr so wie Silvester in Köln. Über alles andere könnte man schweigen.

SOLLTE man vermutlich auch. Klappte dann nur nicht so ganz damit.

EINS DER PROBLEME
Dem grössten Schweiger und Lautsprecher der Nation
wären andere Meinungen bestimmt wieder auf den Sack gegangen

Der Name sollte Programm sein.
Besonders dann, wenn man von vielem mehr als keine Ahnung hat.

Deswegen der gutgemeinte Ratschlag zum Anklicken:

Einfach mal die Fresse halten!!!



Die bessere Version zum Thema "Schweige(r)n" findet man übrigens HIER


ZUM EIGENTLICHEN THEMA
Auf die geschilderten alttestamentarischen steinharten Grundlagen berufen sich verschiedene, spätere Glaubensrichtungen aus dem Kreis von Söhnen der Wüste ersichtlich noch immer.
Bitte weiterlesen, ein aktueller Fall wird weiter unten behandelt.


ACHTUNG, hier nichts falsch verstehen
Die Söhne der Wüste darf man nicht verwechseln mit den echten Wüstensöhnen
Siehe
https://de.wikipedia.org/wiki/Laurel_und_Hardy:_Die_W%C3%BCstens%C3%B6hne

Stan und Ollie bewiesen als "sons of the desert" nämlich vergleichsweise eine Menge Humor und Menschlichkeit, rund um die Kultur des Erzählens von
Geschichten aus dem Orient

Der Weg, sowas zu verstehen, könnte tatsächlich recht steinig sein.
Also am besten unterwegs schon mal das Wurfmaterial aufsammeln.
Der Weg in die Hölle soll ja gut gepflastert sein.


WIEDER ZURÜCK ZU DEN TATSACHEN (also noch viel viel mehr davon...so in etwa...) 
Im Alten Testament, bei den Israeliten und schon lange vor DEM Propheten, also dem späteren, dem einzigen und dem allahglaubwürdigsten - da wurden offenbar eine Menge Sünden und Verstösse gegen göttliches Recht mit der Steinigung bedroht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinigung


Die Wahrheit passt jedoch längst nicht jedem, nicht wahr ?  

Im Hinblick auf die Sachlage, die die beliebte Gebrauchsanweisung mit dem Titel "KORAN" betrifft, wird an dieser Stelle auf den (angeblich) verlorengegangenen "Steinigungsvers" verwiesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinigungsvers

Ursprünglich soll das Ganze Bestandteil von Sure 33 gewesen sein.
Leider verliert sich dann, auch im wiki, ziemlich im Dunkeln,
wer was wann über wen zu wem und warum und dabei was ganz genau
gesagt haben soll.

Gewisse Ähnlichkeiten mit anderen Mensch&Tier-Geschichten, Fabeln und Märchen
aus 1000 und 1 Nacht sind zu erahnen.


Folgende 2 Sätze sind dem Bundeswahrsager im wiki aufgefallen:
ZITAT
"Eine Ziege sei in das Zimmer gekommen und habe die Blätter, auf denen der Vers geschrieben stand, aufgefressen. Dieser Vers habe die Steinigung als Strafe für Unzucht vorgeschrieben"
ZITAT ENDE
  
Auf der Webseite
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinigung
findet man unter dem Stichwort "ISLAM" folgenden bemerkenswerten Eintrag:

ZITAT
"Da nach islamischem Recht Zeugenaussagen von Frauen weit weniger schwer wiegen als die von Männern und zudem von zwei Männern bestätigt werden müssen, werden Frauen weitaus häufiger wegen Ehebruchs angeklagt und zum Tod durch Steinigung verurteilt als Männer."
ZITAT ENDE


Jetzt, lieber Leser, erschliesst sich der nachfolgende, aktuelle Fall Deutschland 2016 in einem ganz anderen Kontext der möglichen Rechts-Auffassung dazu.

Steinigung in Deutschland

NACHTRAG
Kurze Zeit nach Schreiben dieses Textes ist das oben verlinkte SAT1-Video komplett verschwunden. Es existiert online nicht mehr. Selbstverständlich wäre es eine unsinnige Verschwörungstheorie, hier irgendeinen Verdacht auf "Selbstzensur" oder gar auf eine stattlich gelenkte Lückenpresse zu äussern. Solch üble Hetze findet beim Verfasser keinerlei Unterstützung. Nachfolgend der Einfachheit halber eine Originalquelle zum direkten Nachlesen. Beim Googeln finden sich (vielleicht) noch andere.

Dortmund:Nordafrikaner wollten angeblich Transsexuelle steinigen

Peter Mühlbauer 17.01.2016


Der Vorfall einer angeblichen "Steinigung" betraf also tatsächlich 2 transsexuelle Männer.

Ihre Männlichkeit hatten sie längst verwirkt.
Als Frauen wiegt ihre Bedeutung wiederum weit weniger schwer
und alles, was (2) "echte" Männer in diesem Zusammenhang bestätigen, würde umso schwerer wirken.

Zumindestens nach islamischem Recht und nach allem gebotenen RESPEKT.
Den man hier nach gültigen Regeln des Willkommens entgegenbringen sollte.

Der zugrundeliegende Sachverhalt scheint auch so zu liegen, dass diese Transit-Männer-Frauen ihre jugendlichen Opfer aus dem traditionell anderen Kulturkreis, zunächst vorsätzlich über ihre vermeintliche Identität zu täuschen versucht hatten.

Das Übrige ergibt sich eigentlich von ganz alleine.
Pauschalisieren darf man dabei jedoch nichts. Auch nichts über "Steine werfen".

Der Rechtsanwalt der Opfer, nein der Täter, ja, nein, äh, ja wie was denn nun?,
wohl auch egal - der kann die Details über die "Schuld-Frage" bestimmt viel präziser erklären, als ein Bundeswahrsager ohne Jura-Abschluss.


ZUR ERINNERUNG
Die SWITCH-Zusammenfassung einer Gerichts-Show präsentierte sehr oft empörte Ankläger oder Verteidiger mit der folgenden Einlassung:

"Ja, was hätte er (oder sie!?) denn machen sollen?"


Bei den Transidentitäten, die insgesamt sehr vielschichtig und verwirrend sein können, wird es, naturgemäss, deutlich schwieriger mit solchen Verallgemeinerungen.

Übrigens wird man das Ganze viel eher nach dem Jugendstrafrecht sehr genau erklären und aufklären können. Der Erziehungsauftrag ist automatisch damit verbunden und  ob einer und wer genau wieder was daraus gelernt hat, spielt praktisch keine besonders grosse Rolle mehr.


UNSCHULDSVERMUTUNG oder UNMUT ZUR SCHULD ?
Die vereinfachende Darstellung der Polizei Dortmund, gesendet in SAT1-NRW, ändert möglicherweise rein gar nichts an der wirklichen Relation Opfer-Täter.

Rein spekulativ betrachtet, ein paar Hinweise für die Mediengestaltung.

Hier wäre zunächst anzuraten gewesen, eine, politisch korrekte, Gender-Police-Einheit einzusetzen = 1 Beamter und 1 (möglichst blonde, weil Kartoffel-TV-taugliche...) Beamtin.

Zu einer raschen und brutalstmöglichen rückhaltlosen Aufklärung hätte das beitragen können.

Entsprechend den jüngsten Vorschlägen des Zentralrats der Muslime
(...der Bundeswahrsager berichtete...)

...mehr Menschen mit Migrationshintergrund für die Polizei

wäre zumindestens eine Beamtin in traditionell muslimisch geprägter Bekleidung deutlich quotierbarer gewesen für die Aufklärung und Erklärung des wahren kulturellen Hintergrundes eines solchen Steinigungsversuches.

Diese Verfahrensweise ist bereits hinlänglich bekannt aus diversen deutschen "Talk-Shows" (übersetzt  "es muss viel geredet werden, um mehr geht´s gar nicht")

In diesen Sitz- und Rede-Schauspielen zur Ablenkung und Zerstreuung des öffentlich-rechtlichen Zuschauers von allen seinen Sorgen und Befürchtungen - sind üblicherweise zwei Arten von Muslima eingeladen.

Sorte 1 ist die mit Kopfhaube und sonstigem modisch-korrekten Zubehör eingepackte Islamwissenschaftlerin, die für die Integration steht und zu diesem Thema alles und jeden entsprechend kritisiert.

Sorte 2 ist die westlich auftretende Islamkritische Kritikerin mit offenem Haupthaar,
die viel zu kritisch ist, aber von der Redaktion deswegen eingeladen wird, weil allein schon dadurch nichts, aber auch rein gar nichts, an einer fehlenden Ausgewogenheit zu kritisieren sein kann. Und was nicht sein kann, das darf auch nicht sein.

Ein einzelner männlicher deutscher Polizist, der dann zufälligerweise? auch noch "Freigang" heisst - erscheint für eine unvoreingenommene Beurteilung völlig unzureichend.

Freigang für Uli - allenfalls sowas könnte man vielleicht noch als akzeptierbare Schlagzeile verstehen. Jedenfalls in Bayern.

Der Uli tut schliesslich so viel Gutes, hatte vor ein paar Jahren mal einer gesagt
und geflüchtet war der Uli ja niemals nicht so richtig.
Noch nicht mal aus dem FC Bayern ist der geflüchtet oder gar in die Schweiz.
Gerüchterweise ging es damals lediglich um ein bisschen Geld. Also Peanuts.
Gegen immer wieder missverstandene Gut-Menschen sollten wir alle ein wenig mehr Sulidarität üben.

Dies nur als konstruktive Medienkritik ganz allgemein.

In 10 bis 20 Jahren sieht die Sachlage ja vielleicht gänzlich anders aus.
Falls die Ladenzeilen in den Innenstädten richtig ordentlich als Schlagzeilen rauskommen.

Eine ordentliche deutsche Transe hat an solchen Orten eigentlich gar nichts zu suchen.
Vielleicht verschleiert zu Hause, sowas würde auch heutzutage keine Probleme machen.

Man darf -vielleicht- in diesem Zusammenhang noch nicht von "Rassismus" sprechen.
Ein gewisser Anfangsverdacht liegt jedenfalls nahe.

Wenn man die vorgespielte? Geschlechtsidentität der beiden fast-gesteinigten "Transen" berücksichtigt, dann ist deren Mitverschulden auch nicht mit einer einfachen rechtspopulistischen Formel vom Tisch zu wischen.

Steinigung ist weder in unserem europäischen Wertesystem, noch im deutschen Grund- oder Strafgesetz ausdrücklich erwähnt und dort auch gar nicht "negativ" belegt.

Jeder Staatsrechtler, selbst wenn er GRÜN hinter den Ohren wäre, könnte das stichhaltig beweisen und sicherlich direkt im Anschluss an die täglich aufklärenden Belehrungen von Sigrid und Rolf im ZDF (Zensiertes Deutsches Fernsehen) kommentieren.

Ohne solche medialen Hilfestellungen  bewegen wir uns in einem Bereich, der erkennbar in kulturelle Eigenheiten Anders"denkender" und "Glaubender" einwirken könnte und diese ggf. in ihrer Ehre verletzen würde.

Je nach Standpunkt, also entweder vor oder hinter einer öffentlich-rechtlichen Kamera oder in Tateinheit mit einem hand-lichen Argumentationsverstärker, wie z. B. Stein, Messer, Pistole.

Das hätte der-die Betroffene alles berücksichtigen müssen.

Hätte, hätte, Fahrradkette...genau so SOLL man lauschen, horchen und...Denken...


UND AUCH DAS
Wenn man dem Treiben aller Sorten HETZER und HASSKOMMENTATOREN nicht endlich umfassend Einhalt gebietet, dann sollte dringend überdacht werden, baldmöglichst einen kleinen Waffenschein für Steine oder sogar ein generelles Stein-Verbot ins Auge zu fassen.

Zumindestens auf FACEBOOK sollte das maasvoll, aber unverzüglich, gelingen.  

Allein mit Lichterketten wird es auf Dauer nicht zu machen sein,
dem ganzen "Pack" endlich Einhalt zu gebieten.

Nein ?

Ja, aber - Das wird man doch wohl noch sagen dürfen, oder ?


Zum Schluss angemerkt und gefragt
WO BLEIBT DIE FREIHEIT ?

Insbesondere die "Glaubensfreiheit" ?

Wer hat´s erfunden ?

Schweizer Imam:
"Die Steinigung gehört zur Glaubensfreiheit"



Der Bundeswahrsager informiert darüber, wo die Freiheit abgeblieben sein soll.

Die FREIHEIT befindet sich derzeit auf der FLUCHT
Sie wurde nach unbestätigten Meldungen kürzlich westlich von Würzburg gesehen.

Zweckdienliche Angaben zu ihrer Ergreifung nimmt die zuständige Polizeibehörde
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit NICHT entgegen.

Falls SIE das hier alles NICHT GLAUBEN, wird es dennoch zunehmend IHR Problem.